Endlich fertig: W

Die Heylendsche-Trilogie und damit ein umfangreiches, aufwendiges Projekt, in dem gut zwei Jahre Entwicklungszeit stecken, ist abgeschlossen. Auch wenn es diesmal Text gibt – er ist unverzichtbare Nebensache, war trotz seiner Unvollständigkeit Ausgangspunkt der Arbeit, erklärt aber nichts, wirkt nur. Einmal durchblättern, bitteschön: