Schwestern

Zwei Figuren oder Puppen, die nach langer Entstehungsgeschichte zueinanderfanden, erst bewegt und auf Distanz während der Installation „Häuser + Gestalten“ in Zusammenarbeit mit Friederike Graben. Dann verklettet und auf Tuchfühlung – es gehört zu den Figuren, dass sie auf vielfältige Weise aufgestellt werden können, Veränderlichkeit als Programm. Die Kleider sind oft zuerst da. Und waschbar.

Schwestern

puppenkleider_06